Home
 
  Indexing
 
  Redaktionelles
 
  Informations-
  architektur
 
  Profil
 
  Kontakt /
  Impressum
 
  Anhang
 

Site Index  
 
  English version  
 
 
 
 Indexetera    —   Indexing et cetera

 
 

Indexing

Antworten auf häufige Fragen zum Indexing finden Sie im Anhang.
Indexetera ist Mitglied im Deutschen Netzwerk der Indexer und in der American Society for Indexing.

 
Intro
Index-Arten
Software
Qualität
Index vergessen?
Rahmenbedingungen
Kosten
Seminare und Workshops
Evaluationen und Beratung
 
 
 
Indexe werden geschrieben, nicht generiert.
 
(Nancy Mulvany: Indexing Books)

Intro

Haben Sie auch schon erlebt, ein bestimmtes Thema im Register eines bereits gelesenen Buches nicht zu finden, obwohl das Thema vorkommt? Oder ein Thema im Index eines neuen Buches vergeblich zu suchen, obwohl es unter einem anderen Begriff zu finden wäre?

Das sind nur zwei typische Beispiele von Unzulänglichkeiten schlecht erstellter Register! Und was ist erst, wenn das Suchen unter Zeitdruck erfolgt – z.B. in einem Computerbuch?

Vermeiden Sie eine amateurhafte Indexerstellung, z.B. durch Personen ohne Fachkenntnisse oder sogenanntes automatisches Indexieren (siehe nähere Ausführungen im Anhang).

Indexing ist hohe Kunst und Handwerk zugleich. Im anglo-amerikanischen Sprachraum gibt es einen hohen Entwicklungsstand und eine gute Infrastruktur mit eigenen Fachverbänden (zu denen Indexetera Kontakte unterhält).

 
 
Index-Arten

Ein Kernbereich der Service-Palette von Indexetera ist die professionelle Erstellung (und ggf. Pflege) von Registern für unterschiedliche Medien:

  • Buch-Register
    (Sach- und Fachbücher, wissenschaftliche Werke, Ratgeber, Schulbücher, Nachschlagewerke, Handbücher, technische Manuals)
  • Zeitschriften-Register
    (Fachzeitschriften und andere Periodika)
  • andere Register
    (Prospekte, Kataloge, Loseblattsammlungen, Bilder)
  • Site Indexe
    (Websites und Intranets)

Register von z.B. Zeitschriften, Websites und Intranets erfordern in der Regel eine fortlaufende Pflege. Mehr zu Website-Indexing in einem speziellen Artikel (z.Z. nur in Englisch).

In einer Übersicht finden sich die bearbeitbaren Themenbereiche.

 
 
Software

Die Indexerstellung erfolgt mit SKY Index™, einem speziellen Programm (sogenannte Dedicated Indexing-Software), das mit zahlreichen Editier- und Manipulationsoptionen die intellektuelle Arbeit des Indexierers unterstützt und damit wesentlich zu einer qualitativ und quantitativ hohen Performance bei der Indexerstellung beiträgt. SKY Index™ gehört zu den Top-3-Programmen im professionellen Indexing-Bereich. Die Ausgabe des fertigen Indexes kann im RTF-Format erfolgen, was eine problemlose Übernahme in andere Formate und Systeme ermöglicht.

Das Indexieren kann auch durch das Einbetten von Tags im Originaltext selbst erfolgen (sogenanntes Embedded Indexing), z.B. mit MS Word. Diese Form des Indexing ist jedoch oft mühseliger und zeitraubender als die Arbeit mit einem speziellen Indexing-Programm.

 
 
Qualität

Design und Aufbau der Register orientiert sich an modernen Standards, die wesentlich von der anglo-amerikanischen und internationalen Indexing-Szene geprägt sind (z.B. The Chicago Manual of Style, ISO). Aber auch Register nach Duden-Empfehlungen können erstellt werden (siehe jedoch die Buchkritik zum 2003 erschienenen Duden – Satz und Korrektur).

 
 
Index vergessen?

Sie haben ein Werk ohne Register herausgebracht und bedauern dies nachträglich? Kein Problem! Indexetera erstellt auch Register, die Sie online stellen können (z.B. im PDF-Format oder als Web-Seite). Für fehlende als auch unzulängliche Register gibt es damit keinen Grund mehr.

 
 
Rahmenbedingungen

Indexetera geht gern auf Kundenwünsche ein, gibt jedoch gern auch Empfehlungen. Zu Beginn eines Indexing-Projektes müssen diverse Fragen diskutiert und geklärt werden, z.B.

  • Zeitrahmen
  • Index-Anzahl *
  • vorhandener Platz für den Index **
  • Art der alphabetischen Reihenfolge
  • Format der Indexeinträge ***
    * In der Regel ist genau ein (Sach-)register die optimale Lösung; die Benutzer sind dann nicht gezwungen, mehrere alphabetische Sequenzen zu durchforsten.
    ** Für Online-Indexe weniger relevant.
    *** Beispiele zum Downloaden siehe Anhang.

Zu beachten ist, dass die Indexerstellung für Bücher in der Regel erst beginnen kann, wenn der Seitenumbruch erfolgt ist. Fertige Seiten können Sie als Ausdruck oder PDF-Datei zuschicken.

Übersetzung von Registern (Deutsch-Englisch bzw. Englisch-Deutsch) ist bei kleinen Werken ggf. möglich, aus indextechnischen sowie Kostengründen ist jedoch eine Neuerstellung in der Regel der einzig gangbare Weg.

 
 
Kosten

Index-Projekte unterliegen diversen Faktoren, die die Kosten beeinflussen können:

  • Art des Mediums (z.B. Buch, Zeitschrift, Website)
  • vorhandene Bearbeitungszeit (Schnell-Aufträge sind ggf. gegen Aufpreis möglich)
  • spezielle Bedingungen zur Index-Gestaltung (falls stark von vorhandenen Standards abweichend)
  • Anzahl der indexierbaren Seiten (d.h. bedruckter Seiten mit Inhalt)
  • Textdichte pro Seite
  • Komplexität des Themas
  • Index-Anzahl (z.B. Autor- und Sachregister)

Die Kostenberechnung kann auf Seiten- oder Stundenbasis oder auch als Pauschalpreis erfolgen. Mit Seitenbasis ist stets die Anzahl der indexierbaren Seiten gemeint. Pauschalraten bieten sich z.B. für Zeitschriften-Register (z.B. Anzahl der Hefte) oder Website-Register an. Die Zusendung einiger Probeseiten ist besonders für Buchregister empfehlenswert, um eine Kostenabschätzung besser vornehmen zu können.

Bitte kontaktieren Sie Indexetera, um Preisangebote einzuholen.

 
 
Seminare und Workshops

Seit 2005 bietet Indexetera ein- oder zweitägige Seminare und Workshops über professionelle Registererstellung an. Schwerpunkte sind die modernen, international üblichen Indexing-Techniken inkl. Übungen, die helfen, den Prozess der Indexerstellung zu optimieren und Fehler zu vermeiden. Optional kann auch moderne Indexing-Software präsentiert werden. Weitere Details und spezielle Wünsche auf Anfrage.

 
 
Evaluationen und Beratung

Indexetera bietet Evaluationen Ihrer Register nach modernen, international üblichen Erkenntnissen an (einschließlich ISO-Norm). Damit können immer wiederkehrende Fehler vermieden werden, was wesentlich zur Qualitätssicherung Ihrer Printprodukte beiträgt. Die Evaluation kann Grundlage für einen eigenen Hausstil zur Registererstellung sein. Weitere Details auf Anfrage.

 
 
Top